Polizeiabsperrband

BUCHTIPPS

An dieser Stelle finden Sie alle bisher erschienenen Buchtipps.

2019 ¦ 2018 ¦ 2017 ¦ 2016

April 2019

Das Lächeln der Pandora

„LENZ“

Michael Theurillat

Ein neuer Kriminalfall mit Kommissar Eschenbach.

Als Kommissar Eschenbach aus seiner Auszeit zurückkehrt, ist die Welt eine andere. Tochter Kathrin ist bei ihm ausgezogen, seine Vertretung - die kühle, distanzierte Ivy Köhler - bleibt im Dezernat und sagt ihm den Kampf an. Der grösste Schock ist jedoch, dass sein alter Freund und Kollege Ewald Lenz verschwunden ist und unter Terrorverdacht steht. Lenz soll mit seinem enormen Insiderwissen und seinen technischen Fähigkeiten die Seiten gewechselt haben. Da wird ein Toter in Zürich gefunden, Walter Habicht, 62, soll aus Einsamkeit Selbstmord begangen haben. Doch der Kommissar glaubt nicht daran und beginnt sich mit dem Toten zu beschäftigen. Bald schon stellt er fest, dass eine Verbindung zwischen Lenz und Habicht besteht. Der Fall lässt Eschenbach nicht mehr los. Er will herausfinden, was hinter allem steckt, wo Lenz sich aufhält und was dieser mit allem zu tun hat.

Michael Theurillat, geboren 1961 in Basel, studierte Wirtschaftswissenschaften, Kunstgeschichte und Geschichte und arbeitete jahrelang erfolgreich im Bankgeschäft. Die Romane mit Kommissar Eschenbach sind eine der beliebtesten Krimiserien der Schweiz. 2012 wurde Rütlischwur mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Michael Theurillat lebt mit seiner Familie in der Nähe von Zürich.

März 2019

Das Lächeln der Pandora

„Die letzten Meter bis zum Friedhof “

Antti Tuomainen

Antti Tuomainen, Jahrgang 1971, ist einer der angesehensten und erfolgreichsten finnischen Schriftsteller. Er wurde u.a. mit dem Clue Award, dem finnischen Krimipreis, ausgezeichnet, seine Romane erscheinen in über 25 Ländern.

Zum Inhalt: Jaakko ist 37, als sein Arzt ihm eröffnet, dass er bald sterben wird: Jemand hat ihn vergiftet. Das an sich ist schon genug, um einem Mann so richtig den Tag zu verderben. Leider wird Jaakko zu Hause auch noch Zeuge, wie ihn seine Frau mit Petri betrügt, dem jungen knackigen Angestellten der gemeinsamen Firma. Der Firma, die jüngst gefährliche Konkurrenz bekommen hat. Jaakko beschließt herauszufinden, wer ihn um die Ecke bringen will. Und er will sein Unternehmen für die Zeit nach seinem Tod fit machen. Das Geschäft mit den in Japan zu Höchstpreisen gehandelten Matsutake-Pilzen läuft nämlich blendend, und in Finnlands Wäldern wachsen nun einmal die besten. Doch die neuen Mitbewerber kämpfen mit harten Bandagen. Ist es da Jaakkos Schuld, wenn jemand zu Tode kommt? Und hat er überhaupt noch Zeit für anderer Leute Sorgen? Eins ist jedenfalls klar: Mit dem Tod vor Augen geht's irgendwie auch leichter.
Der Krimi ist witzig, unterhaltsam und etwas schräg und am Schluss überraschend. Die vergiftende Person ist nämlich eine ganz andere als erwartet.

Februar 2019

Das Lächeln der Pandora

„Das Lächeln der Pandora “

C.K. Miller

C. K. Miller ist das Sammelpseudonym der Schweizer Schriftstellerinnen Christina Casanova und Katarina Madovčik. Die beiden Autorinnen hatten bereits einzeln einige Kriminalromane veröffentlicht. Nach einer Diskussion über die Philosophie und Psychologie des Verbrechens kamen sie auf die Idee, gemeinsam einen Krimi zu schreiben. Kurz danach entwickelten sie den Plot ihres Buches und liessen den sympathischen Zürcher Ermittler Carlo Pfister mit italienischen Wurzeln erstehen.
Zum Inhalt: Sonja Huber, die attraktive Ehefrau des erfolgreichen Zürcher Schönheitschirurgen Dr. Paul Huber, verschwindet spurlos. Ihr Wagen voller Blutspuren wird am Fuss des Uetlibergs von der Joggerin Helene Schlatter entdeckt. Die Polizei vermutet ein Tötungsdelikt. Doch wo ist der Leichnam? Und welche Rolle spielen Hanna Friedrich, die Haushälterin der Familie Huber, und Richard Beckermann, der Besitzer einer noblen Schuhboutique, im Leben der Vermissten? Und wieso scheint Helene Schlatter mehr zu wissen, als sie zugibt?

Januar 2019

Der grosse Plan

„Der grosse Plan“

Wolfgang Schorlau

Die Spur des großen Geldes - Dengler deckt die Machenschaften der 'Euro-Retter' auf. Georg Dengler droht an seinem bisher größten Fall, dem neunten in Wolfgang Schorlaus Bestseller-Krimiserie, zu scheitern: Wer hat die EU-Beamtin Anna Hartmann entführt? Was hatte sie mit der sogenannten Griechenlandrettung zu tun? Und vor allem: Wo sind die Milliarden europäischer Steuergelder wirklich gelandet?
Endlich, die mageren Jahre sind vorbei! So jedenfalls scheint es dem Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler. Zum ersten Mal ergattert er einen wirklich gut bezahlten Auftrag: Das Berliner Auswärtige Amt will, dass er nach der Mitarbeiterin Anna Hartmann sucht. Ein Handyvideo legt nahe, dass sie entführt wurde. Mithilfe seiner technisch versierten Freundin Olga gelingt es Dengler, vier verdächtige Männer zu identifizieren. Bevor er sie befragen kann, werden sie allesamt ermordet. Gibt es einen Verräter im Auswärtigen Amt? Oder gibt Denglers neue Mitarbeiterin Petra Wolff Informationen an die Killer weiter? Denglers Ermittlungen enden in einer Sackgasse. Die Entführte war als Beamtin an die Troika ausgeliehen worden, die Griechenland die Bedingungen der Eurogruppe diktiert hat. Liegt hier der Schlüssel für den Fall? Dengler nimmt einen neuen Anlauf und stößt auf das größte Geheimnis der sogenannten Griechenlandrettung: Auf welchen Konten sind die vielen Milliarden europäischer Steuergelder letztlich gelandet? Als Dengler die Namen der Personen und Institutionen ermittelt, die diese gewaltigen Summen kassiert haben, gerät er selbst ins Visier.